Freitag, 27. Juli 2012

Gold vor Augen.

Yeah – Saskias Schnappschuss ist Gold wert!
Freunde, es kann losgehen! Heute treten rund 10.500 Sportler aus 205 Nationen zum größten Sportevent der Welt an: zu den Olympischen Spielen 2012. Sie alle sind in London, um ihren großen Traum von der Goldmedaille zu verwirklichen. Ein bisschen verrückt, dass wir auch da sind. Saskia und ich hatten gleich am ersten Tag unser großes olympisches Highlight: Wir haben den Fackelläufer gesehen, der die Olympische Fackel (deren Design übrigens einen Preis erhielt) durch den Hyde Park trug (er rannte übrigens gar nicht, wie erwartet, er ging …). Währenddessen erlitt ich mehrere Kollapse – denn sowohl der Akku meines Handys als auch der des Fotoapparates standen kurz vorm Aus. Saskias Fotoapparat hatte schon wenige Minuten zuvor den Geist aufgegeben – der Tag stand unter keinem guten Technikstern. Und dann stellte sich auch noch ein Streckenwagen direkt vor uns, als die Flamme an uns vorüberkam. Was für ein Glück im Unglück: Saskia schaffte es irgendwie doch, ein ganz wunderbares Foto zu schießen. Das Olympische Feuer ist nun vollends in uns entfacht.


Fakten zu den Olympischen Spielen in London:

➨ in der britischen Hauptstadt fanden die Spiele bereits 1908 und 1948 statt
➨ es sind 30 Wettkampfstätten, in denen 26 Sportarten ausgetragen werden
➨ das ganze kostet 11,3 Milliarden Euro
➨ 13.000 britische Soldaten bewachen die Spiele – mehr als in Afghanistan im Einsatz sind
➨ der Olympiapark ist 250 Hektar groß – das sind 357 Fußballplätze
➨ 80.000 Zuschauer passen ins Stadion

Was wir bisher noch so im Olympischen London erlebt haben? Voilà, wir haben Bilder für Euch!

Omnipräsent: das Olympialogo.

Das geht ja wohl gar nicht!

Die Stadt putzt sich raus …

Kein Werbeplakat ohne Olympiabezug.

Tobi, mein guter Freund aus Kindheitstagen,
chillt mit uns im St. James's Park.
Saskia strahlt – wie das Wetter.
Ich aber auch …







Es war gar nicht windig …

Da wär ich ja gern mitgelaufen …


Der Läufer war nur Fake, seine Fackel brannte nicht.
Er übernahm später das Feuer und darf's ins Olympiastadion tragen.

Wir schmissen uns in den Trubel der Oxford Street.

Sünde.

Wanna have …


Legendärer Sportschuh mit drei Streifen.

Keine Kommentare: